Noch Fragen / FAQ

■   Was ist ProLifestyle?
ProLifeStyle ist ein Projekt zur Gesundheitskompetenzförderung von Jugendlichen.


■   Auf welchen Social Media-Kanälen findet man ProLifeStyle?
Man findet uns auf Instagram, Youtube, Facebook und TikTok. Und natürlich auf unserer Website.


■   Verdient ProLifeStyle durch das Projekt Geld?
Nein. ProLifeStyle ist ein non-profit und open-access Projekt. Das heißt wir verdienen kein Geld durch das Projekt und es ist im Internet frei zugänglich.


■   Ihr sagt am Ende von den Videos immer, man darf ein Video schicken. Muss ich das machen?
Nein. Wir freuen uns über alle Antworten auf unsere Videos. Das dürfen gerne selbstgedrehte Videos sein, aber auch Sprachnachrichten, Mails oder einfach Kommentare..


■   Wer darf mitmachen?
Alle Jugendlichen dürfen mitmachen. Wer jünger als 16 Jahre ist, benötigt aber die Einwilligung von Erziehungsberechtigen, wenn ein Video geschickt wird.


■   Muss man das Gesicht zeigen?
Nein. Wer ein Video schicken will, darf sich auch gerne von der Seite oder von hinten filmen. Genauso freuen wir uns über Sprachnachrichten oder Kommentare.


■   Werden Namen veröffentlicht?
Nicht unbedingt. Wir anonymisieren alle personenbezogenen Daten (Name, Alter, Wohnort, …), wenn das gewünscht wird. Zum Beispiel wird dann aus dem Namen „Tarik“ der Name „Cem“..


■   Was passiert mit den Nachrichten (Instagram, Nachrichten, Mails ...)?
Alle Nachrichten, Mails oder Kommentare werden auf dem zentralen Server der Pädagogischen Hochschule Freiburg gespeichert. Wenn sie z.B. über Instagram versendet werden, unterliegen sie zusätzlichen den Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Betreiber (Instagram, Facebook, Tiktok etc.).


■   Wie lange werden die Daten gespeichert?
Die Daten werden von der Pädagogischen Hochschule Freiburg für eine Dauer von fünf Jahren auf unserem Server gespeichert und danach gelöscht. Alle Daten die sich auf den sozialen Plattformen befinden, unterliegen den Richtlinien der Betreiber.